• 1-1920x400_HLX_Fertigung_01.jpg
  • 2-1920x400_HHI_Verfahren_Gasnitrieren_01.jpg
  • 1920x400_HHI_Verfahren_Plasmanitrieren_01.jpg
  • 1920x400_HHI_Verfahren_Vakuumhaerten_01.jpg
  • 1920x400_HLX_Konstruktion_01.jpg

News

Umwelt und Klimapakt: Unsere Härterei in Bayern, HÄRTHA – Weißenburg GmbH, wurde erneut ausgezeichnet!

 

Bei HÄRTHA in Weißenburg wird Umweltschutz großgeschrieben. Unser Unternehmen engagiert sich für die Einhaltung zertifizierter Umwelt- und Energiestandards. Dafür wurde HÄRTHA jetzt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in Folge ausgezeichnet. Mit qualifizierten freiwilligen Umweltleistungen hat sich unsere Härterei am Umwelt und Klimapakt Bayern beteiligt.

 

Wir gratulieren den Kollegen vor Ort!

Urkunde

HALEX Holding GmbH - Soziales Engagement mit lokalem Bezug – Spendenübergabe an die Jülicher Tafel e. V.

 

 

Als ortsansässiges Unternehmen ist es uns wichtig, die Region und deren soziale Projekte gezielt zu unterstützen. Als Vertreter der HALEX Holding GmbH besuchte Thomas Jahn (Leiter Personal) die Jülicher Tafel und durfte dort Frau Güldenberg und Frau Heidelberg sowie die soziale Arbeit der Tafel kennenlernen.

 

Die Auswirkungen der Corona Pandemie sind auch bei der Arbeit der Tafel zu sehen. Viele Ehrenamtliche Helfer können derzeit nicht unterstützen da sie selbst zur Risikogruppe gehören. Momentan unterstützen junge Menschen, die sich im Bundefreiwilligendienst befinden. Die Anzahl der Tafelbesucher ist aktuell unter anderem auch wegen Kurzarbeit in vielen Unternehmen gestiegen. Aufgrund der Corona Situation dürfen derzeit aber nur 40 Bedarfsgemeinschaften pro Tag die Tafel in Anspruch nehmen damit die Hygiene Regelungen eingehalten werden. Vorher waren es bis zu 80 Bedarfsgemeinschaften. Alle Ehrenamtlicher Helfer leisten einen großen und wichtigen Beitrag.

 

Wir freuen uns daher die Tafel mit einer Spende unterstützen zu können.

 

https://www.juelicher-tafel.de/

NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE DER HALEX GRUPPE -ENVIRONMENT, SOCIAL, GOVERNANCE (ESG)

 

ESG steht für Environment, Social, Governance, zu Deutsch Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Die Strategie beabsichtigt ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften. Somit werden Entscheidungen eines Unternehmens nicht nur hinsichtlich wirtschaftlicher, sondern auch in Bezug auf ökologische und sozialgesellschaftliche Gesichtspunkte geprüft.  Konkret evaluiert das Unternehmen seinen sozialen und ökologischen Fußabdruck und definiert Maßnahmen, die zum einen positive Beiträge in Bezug auf die sozialen Auswirkungen leisten und zum anderen eine möglichst geringe Umweltbelastung mit sich bringen.

 

Insbesondere das Thema Umwelt- und Klimaschutz hat in den vergangenen Jahren berechtigterweise deutlich an Bedeutung gewonnen.  Wir, die HALEX Gruppe wollen auch in Zukunft weiterhin unseren Beitrag als verantwortungsvolles Unternehmen zu diesem Thema leisten und haben uns deshalb zu folgendem Ziel selbst verpflichtet.

 

Vision 2030: CO2 Neutralität der HALEX Unternehmensgruppe

 

Die HALEX Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, in seiner Gesamtheit bis zum Jahr 2030 CO2-neutral zu sein. Mit diesem ambitionierten Ziel möchten wir die zentrale Bedeutung einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Wertschöpfung unterstreichen und jeden Mitarbeiter motivieren, aktiv an der nachhaltigen Gestaltung unserer Zukunft mitzuwirken.

 

Hier klicken für mehr Informationen

NEUES HÄRTEVERFAHREN HLX-1 – HÄRTHA STANDORT WEISSENBURG

An unserem HÄRTHA Standort in Weißenburg bieten wir ein neues und eigenes Verfahren an. HLX-1 ist ein spezieller Diffusionsprozess, der als Oberflächenschutz von Bauteilen und Werkzeugen eingesetzt wird. Die Schutzschicht ist ideal für strukturierte und polierte Oberflächen.

 

Für Anfragen und technische Beratungen stehen Ihnen die Anwendungsberater unserer HÄRTHA – Weißenburg GmbH jederzeit gerne zur Verfügung!

JETZT ERST RECHT! AUSBILDUNG 2020 – WIR KOMMEN UNSERER VERANTWORTUNG NACH

Das Coronavirus bedroht die Ausbildung, hunderttausende Betriebe sind in Kurzarbeit. Die Wirtschaft steht Corona-bedingt weitgehend still. Schnelle umfassende Lockerungen der Kontaktbeschränkungen sind aktuell nicht zu erwarten. Das verspricht nichts Gutes für das im Sommer beginnende nächste Ausbildungsjahr. Wir vergessen die Auszubildenden nicht, kommen unserer sozialen Verantwortung nach und bilden trotz der Krise in diesem Jahr aus! Wir begrüßen die neuen Kollegen und wünschen einen guten Start in die Ausbildung!

 

 

PRESSEMITTEILUNG: HALEX ERWIRBT HÄRTEREI ARIBERT CONRAD

Aldenhoven, 10. Januar 2020 – Die HALEX Holding GmbH erwirbt alle Geschäftsanteile an der Härterei Aribert Conrad GmbH mit Sitz in Iserlohn-Sümmern.

 

Die Härterei Aribert Conrad GmbH ist spezialisiert auf die Wärme- und Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe und betreibt mit hochmotivierten und qualifizierten Mitarbeitern SPS-gesteuerte Härtelinien auf über 1500 qm Produktionsfläche. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Maschinen ermöglichen es, verschiedenste Materialien individuell zu bearbeiten und zertifizierte, exzellente Qualität anzubieten. Auch große Mengen und Stückzahlen sind nach kürzester Durchlaufzeit in optimaler Qualität wieder beim Kunden vor Ort. Garantiert wird dies durch eine ständige Modernisierung der Anlagen und zuverlässiger, zukunftsorientierter Prozesse, denn Innovation und Fortschritt haben bei Conrad eine lange Tradition.

 

„Conrad ist eine hervorragende Ergänzung für unsere Unternehmensgruppe, da sowohl Technologie, geographische Lage, Unternehmenskultur als auch der Kundenstamm sehr gut zu uns als Gruppe passt“, erklärt Sven Killmer, Geschäftsführer der HALEX Holding GmbH. „Wir freuen uns vor allem darüber, dass Herr Kampen als erfahrener und gut vernetzter Geschäftsführer weiterhin die Geschicke der Härterei Conrad leiten wird. Eingebunden in unsere unterstützende HALEX-Holdingstruktur kann Conrad den Erfolgsweg der vergangenen Jahre fortsetzen und zusammen mit unserer Unterstützung verstärkt in Mitarbeiter, Produktionskapazitäten und neue Technologien investieren. Wir heißen die Härterei Aribert Conrad GmbH und ihre Mitarbeiter herzlich willkommen in der HALEX Familie.“

 

Martin Kampen, Geschäftsführer der Härterei Aribert Conrad GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir durch den Verkauf unseres Unternehmens die bis dato offene Nachfolge in der Gesellschafterstruktur langfristig sichern konnten und das Unternehmen inhaltlich stark für die Zukunft aufstellen konnten, da man innerhalb der Gruppe attraktive Möglichkeiten des Wissenstransfers hat. Die HALEX Holding bietet unserem Unternehmen in vielen Bereichen einen deutlichen Mehrwert. Neben den Vorteilen als Teil einer größeren Unternehmensgruppe hat uns HALEX jedoch insbesondere durch seine mittelständische Unternehmenskultur und dezentrale Führungsstrategie überzeugt. Konkret bedeutet dies für uns, dass wir in Zukunft bedarfsorientiert unterstützt werden, wir aber zugleich Entscheidungen für unseren lokalen Markt weiterhin selbst treffen können.“

 

Die HALEX Gruppe wurde 1990 gegründet und ist eine erfolgreiche deutsche Unternehmensgruppe mit zwei Geschäftsbereichen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Aldenhoven zählt zu den führenden Herstellern von Aluminium Strangpresswerkzeugen sowie Dienstleistern für Metallveredelung durch Wärmebehandlungsverfahren und Härtetechniken in Europa. HALEX betreibt mit ca. 550 Mitarbeitern 15 Standorte in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Rumänien.

 

Bei der Transaktion fungierte ARQIS Rechtsanwälte als Rechtsberater der HALEX Holding, PwC agierte als Finanz- und Steuerberater. Zudem übernahm die ERM Group die Beratung zu den Themen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit. Den Kontakt zur Firma Conrad schaffte die M&A Beratung Livingstone Partners.

 

 

DER „MONTY“ BESUCHT UNSEREN HÄRTHA -STANDORT IN CADOLZBURG

„Wie Sie nachfolgend sehen können, hatten wir die Möglichkeit, im vergangenen Jahr mehrere der europaweit ansässigen HÄRTHA Hardening Industries-Standorte (kommerzielle Wärmebehandlung) zu besuchen. Bei einem Besuch in Deutschland in der vergangenen Woche konnten wir den Unternehmensstandort in Weißenburg kennen lernen. Diese Niederlassung wurde im Jahr 1997 gegründet und arbeitet eng mit ihrer 70 km entfernten Schwestergesellschaft in Cadolzburg (die im Jahr 2008 gegründet wurde) zusammen. Beide Werke verfügen insgesamt über 92 Mitarbeiter, die der Leitung des Geschäftsführers Herrn Thomas Bückert unterstehen, was sie zu Wärmebehandlungsbetrieben einer guten Größe macht. Dieser Betrieb in Cadolzburg ist mit seiner Anzahl an Plasmanitrieröfen in Kombination mit Vakuumöfen und Gasnitriersystemen, die allesamt für die Automobil-, Medizin- und Strangpressbranche konzipiert sind, hoch spezialisiert. Es ist ein ziemlich cooler, absolut tadelloser Betrieb, der zu den größten Plasmanitrierstandorten in Deutschland zählt. Auf diesem Foto sehen wir den Betriebsleiter Herrn Mario Neuwerth (dunkler Pullover) zusammen mit Gord Montgomery.“

Weitere Informationen https://lnkd.in/d8WtvSB

 

 

NEUE HÄRTHA SCHULUNGSTERMINE 2020

Die neuen Schulungstermine "Grundlagen der Wärmebehandlung" 2020 sind online!

SPONSORING FC STOLLBERG F2 – STANDORT FORTE STOLLBERG

Am 10.10.2019 standen plötzlich 10 fußballbegeisterte Kinder bei der FORTE in Stollberg, um sich ihre von FORTE gesponserten neuen Trikots abzuholen. Wir freuen uns regional unterstützen zu können und wünschen viel Spaß mit den neuen Trikots!

 

 

NEUE ZERTIFIZIERUNGEN – HÄRTHA STANDORTE VERDELLO UND VERONA

Wir sind erfreut bekanntzugeben, dass unsere HÄRTHA Standorte in Verdello und Verona den Zertifizierungsprozesse nach ISO 9001: 2015, ISO 14001: 2015 und ISO 45001: 2018 erfolgreich abgeschlossen haben. In diesem Zusammenhang wurde auch bestätigt, dass sich die Standorte seit Jahren für die Verbesserung der Qualität unserer angebotenen Dienstleistungen einsetzen, wobei die Auswirkungen der Verbesserungen auf die Umwelt sowie auf die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer stets im Mittelpunkt stehen. Die aktuellen Zertifikate finden Sie in unserem DOWNLOAD Bereich.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.