• 0-1920x400_HHI_Thema_Verfahren_Nitrocarburieren.jpg

Nitrocarburieren

Nitrocarburieren für erhöhte Verschleiß- und Dauerfestigkeit

Nitrocarburieren ist ein Oberflächenhärteverfahren, das Bauteiloberflächen durch die thermochemische Diffusion härtet. Das Ergebnis sind eine erhöhte Verschleiß- und Dauerfestigkeit der nitrocarburierten Werkstücke. Die HÄRTHA Härtereien bieten dieses Verfahren an 8 Standorten in Deutschland, Italien und in den Niederlanden an. Mit modernster Technik und leistungsfähigen Industrielaboren gewährleisten wir höchste Qualität und Kundenzufriedenheit.

Nitrocarburieren als thermochemisches Diffusions-Verfahren

Wie das Gasnitrieren ist auch Nitrocarburieren ein Niedrigtemperaturverfahren bei Temperaturen im Bereich von 570°C bis 580°C. Zum Einsatz kommt ein Gasgemisch aus Medien, die in der Lage sind, ausreichend Stickstoff und Kohlenstoff abzugeben. Im Rahmen der thermochemischen Diffusion reichern sich Bauteiloberflächen mit Stickstoff- und Kohlenstoffatomen an. In sehr geringen Mengen diffundieren auch Sauerstoffatome in die Oberfläche.

Das Ergebnis dieses Prozesses ist eine ausgeprägte Verbindungsschicht, die sich auf der Oberfläche bildet sowie eine darunter liegende Diffusionsschicht, die zur höheren Dauerfestigkeit beiträgt. Das Kerngefüge des Bauteils bleibt weich.

Nitrocarburierte Werkstücke dürfen nach dem Härten nicht nachbearbeitet werden, da dadurch die aufgebaute Verbindungsschicht abgetragen wird.

Nitrocarburieren




Nitrocarburieren HALEX

Nitrocarburieren und die typischen Anwendungsbereiche

Zu den Anwendungsbereichen des Verfahrens zählen zahlreichen Gebiete. So werden in der Öl- und Gasindustrie verwendete Getriebe genauso mit diesem Verfahren gehärtet wie Schneidvorrichtungen für Landmaschinen, Stanzwerkzeuge oder Führungsschienen für automatische Handfeuerwaffen.

Im Prinzip eignet sich Nitrocarburieren für alle Werkstoffe, die sich für das Gasnitrieren eignen sowie für unlegierte Stähle.

Vorteile des Verfahrens Nitrocarburieren

Das Niedrigtemperaturverfahren Nitrocarburieren erhöht die Verschleiß- und Dauerfestigkeit und wirkt sich positiv auf den Korrosionsschutz aus.

  • - verzugsarm
  • - geringe Maßänderungen
  • - kostengünstig
  • - Verbindungsschichten bis zu 20 um
  • - Härten von Teilbereichen möglich
  • - reproduzierbare Prozessergebnisse
  • - Behandlung von Schüttgut möglich

HÄRTHA - Ihr Partner für innovative Härteprozesse

Mit unserer langjährigen Erfahrung in den unterschiedlichsten Härteverfahren und Spezialverfahren zur Oberflächenbehandlung sind die Halex-Härtereien Ihr kompetenter Partner. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne über unser umfangreiches Leistungsportfolio. Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.