• 0-1920x400_HHI_Thema_Verfahren_Eloxieren.jpg

DAS VERFAHREN

 

Als Eloxieren wird das Oxidieren von Metalloberflächen bezeichnet. Verwendet werden kann hierbei nur eloxierfähiges Aluminium, welches sich durch einen niedrigen Silizium- und Eisen-Anteil auszeichnet. Es entsteht eine extrem harte und kratzfeste Oberfläche. Zudem wird im Gegensatz zu anderen Veredelungsverfahren kein Fremdmaterial verwendet. Der metallische Charakter des Aluminiums bleibt erhalten, während gleichzeitig ein verlässlicher Korrosionsschutz erzeugt wird.

 

Auf Kundenwunsch ist das Material einfärbbar. Die Farbe wird nicht aufgetragen, sondern ist Bestandteil der Eloxalschicht und somit sehr gut gegen Abrieb und chemische Einflüsse geschützt.

 

VORTEILE

 

- verlässlicher Schutz gegen Korrosion (auch für Außenanwendungen)

- sehr harte und kratzfeste Oberfläche

- die Eloxalschicht ist elektrisch nicht leitend

- Farbe kann ausgewählt werden